Orden vom Schwarzen Adler

Graf Philipp Karl v. Alvensleben mit Schwarzen AdlerordenDie Mitgliedschaft im „Hohen Orden vom Schwarzen Adler“ galt als die höchste preußische Auszeichnung. Friedrich III., Kurfürst von Brandenburg, stiftete den Orden am Tage vor seiner Krönung zum König in Preußen am 18.1.1701 in Königsberg. Es sollte eine zahlenmäßig begrenzte Ordensgemeinschaft sein. Starb ein Ritter, so ging die Ordenskette an das Ordenskapitel zurück, um sie an ein neues Mitglied weiterzugeben. Im Zeitraum von 1701 bis 1918 wurde der Orden 407mal verliehen. Darunter waren folgende Mitglieder der Familie v. Alvensleben: 

 Schwarzer Adlerorden bei Wikipedia