Die ungleichen Kirchtürme von Brunau (bei Kalbe)

Die Kirche von Brunau hat zwei Türme, von denen der eine rund, der andere achteckig ist. Es sollen nämlich einmal in Kalbe, dem Stammsitz der von Alvensleben, zwei Schwestern des Geschlechts gelebt haben, welche sehr fromm waren und die Kirche in Brunau bauten. Als nun alles bis auf die Turmspitzen fertig war, konnten sie sich nicht einigen und kamen überein, dass jede von ihnen eine Spitze bauen wolle, und da hat dann die ältere die runde und etwas höhere Spitze, die jüngere Schwester aber die achteckige gebaut. 

Quelle: Hanns H.F. Schmidt: Zwischen Ohre und Elbe. Wanderungen zu Dorfkirchen der Altmark. Ev. Verlagsanstalt Berlin, 2. Auflage 1990, S. 58/59 nach A. Kuhn/W. Schwartz 1845.